Jubiläumsfeier – Auszeichnung für 50 Jahre Betriebszugehörigkeit von Wolfgang Fauth




Von links nach rechts: Jens Beuttenmüller, Betriebsratsvorsitzender Ewald Kalmbach, Wolfgang Fauth, Christian Beuttenmüller, Bürgermeister Matthias Wittlinger


Uhingen – Im Rahmen einer Betriebsfeier wurde Herr Modellbauermeister Wolfgang Fauth aus Uhingen für seine 50-jährige Betriebszugehörigkeit bei der Beuttenmüller GmbH Design + Engineering Center geehrt und gleichzeitig in den Ruhestand verabschiedet.

Herr Wolfgang Fauth hat beim Großvater der heutigen Geschäftsführer am 1. April 1964 seine Ausbildung zum Gießereimodellbauer begonnen. Nach seiner Ausbildung zum Modellbauermeister im Jahre 1979 hatte er als Führungskraft wesentlichen Anteil am erfolgreichen Ausbau der Firma vom Kleinbetrieb mit 25 Mitarbeitern zu seiner heutigen Größe mit 100 Mitarbeitern. Mit seinem hohen Fachwissen trug er dazu bei, dass die Umstrukturierung der Firma vom rein handwerklichen Gießereimodell zu einer der führenden Firmen des Design- und Karosseriemodellbaus, des Lehren- und Werkzeugbaus gelungen ist. Die rasante technische Entwicklung hat er mitgestaltet, seit ungefähr 30 Jahren sind in der Firma computergestützte Konstruktion und Fertigung in der Fräserei, der Messtechnik und bei Rapid Prototypingverfahren selbstverständlich geworden.

Bei der Ausbildung des Nachwuchses, der am Anfang seiner Tätigkeit als Meister lange Zeit zu seinem Verantwortungsbereich gehörte, setzte er hohe Maßstäbe, von denen die Mitarbeiter heute noch profitieren. 25 Jahre lang war er Mitglied der Gesellen- und Meisterprüfungsausschüsse, wofür ihm die Vereinigung der Modellbaubetriebe in Württemberg heute nochmals dankte.

Der Geschäftsführer Jens Beuttenmüller dankte ihm für seine ungewöhnlich lange vorbildliche Unterstützung der Geschäftsleitung, seinen unermüdlichen Einsatz für die Firma und die sehr vertrauensvolle Zusammenarbeit. Er überreichte ihm die Ehrenurkunde der Handwerkskammer und ein Geldgeschenk. Der Betriebsratsvorsitzende Ewald Kalmbach dankte ihm ebenfalls herzlich im Namen aller Kollegen für seine lange freundschaftliche Zusammenarbeit und überreichte ebenfalls Geschenke. Das Highlight unter den Geschenken war ein von den Auszubildenden gefertigtes Modell eines Mercedes-Sportwagens im Maßstab 1:8.

Der Uhinger Bürgermeister Wittlinger gratulierte Herrn Fauth zu diesem außergewöhnlichen Jubiläum im Namen der Stadt und überreichte ihm die Ehrenurkunde des Landes. Er bedankte sich bei dem Jubilar, dass er sich trotz der verantwortungsvollen Aufgabe im Betrieb noch die Zeit nimmt, im Gemeinderat zum Wohle der Stadt und ihrer Bürger mitzuarbeiten und wünschte ihm, wie alle anderen Gratulanten auch, für seinen Ruhestand alles Gute.