Mit handwerklichem Know-how und langjähriger Erfahrung als Modell- und Formenbauer und dem Einsatz modernster Technik bieten wir Ihnen alle Voraussetzungen für verkürzte Entwicklungszeiten bei erstklassiger Qualität: angefangen bei der Fertigung von Claymodellen (Bild 1), Prototypen und Ausstattungsmodellen, bis zum Feasecubing, Datenkontrollmodell (Bilder 2 und 3) und Prüfcubing (Bilder 5 bis 9).

Als Generalunternehmer übernehmen wir den gesamten Cubingprozess einschließlich Projektmanagement. Von der Termin- und Kostenplanung, der Konstruktion und dem Datenmanagement bis zur kurzfristigen Lieferung der Hardware. Dabei arbeiten wir mit leistungsfähigen Partnerfirmen zusammen.

Unsere drei klimatisierten Styling-Studios mit Meßplatten bis 9m Länge bieten optimale Bedingungen für geheime Neuentwicklungen.

Der Urmodellcubing (außen und innen) dient als Datenkontrollmodell zur Absicherung der Fahrzeug- geometrie und des Designs, von Fugenübergängen und Radien.










Design- und Datenkontrollmodelle können wir mit unserer Zwei-Komponenten Dosier- und Mischanlage beplanken. Um mehr über diese optimale Alternative zu herkömmlichen Beplankungsverfahren zu erfahren, klicken Sie bitte HIER.







Der Prüfcubing stellt den theoretischen Sollzustand der Karosse dar. Durch Abstimmung der Einbauteile zum Nullmaß der Karosse ist eine gezielte Fehleranalyse möglich.












Am Prüfcubing werden die Einbauteile kontrolliert: zum Beispiel der Dichtgummi für die Beifahrertür, die Instrumententafel, die Türverkleidung ...


... das Rückhaltesystem und Konsolen


... sowie Motorhaube und Scheinwerfer.


Sämtliches Fachwissen sowie die technische Ausstattung zur Fertigung von Prototypen und Ausstattungsmodellen sind in unserem Hause vorhanden.


Ausstattungsmodell, aus Kunststoff-Prototypenteilen zusam- mengebaut.